Music Unites

Music Centre Über die Akademie

line Über die Akademie


Das European Krzysztof Penderecki Music Centre hat als Ziel die Förderung höchst begabter Nachwuchsmusiker aus der ganzen Welt, um ihnen den Ausbau ihrer Fähigkeiten zu ermöglichen und künstlerische Reife zu erlangen. Das Zentrum wird zur Begegnungsstätte für begabte Musiker und Professoren – führende Spezialisten der darstellenden Künste, Komposition und Geisteswissenschaften im breitesten Sinne. Die Gäste des Zentrums werden in Meister-Schüler-Partnerschaften die geistigen Werte der mitteleuropäischen Traditionen pflegen.

Durch wertvolle Kontakte und regen Erfahrungsaustausch werden den jungen Künstlern fundierte Kenntnisse musikalischer Stile sowie Struktur und Inhalt musikalischer Werke vermittelt. Durch eine Einführung in die philosophischen, religiösen und sozialen Grundlagen der Musik werden die jungen Künstler angeregt, ihre Fähigkeiten für den Auftritt zu üben und auszubauen, wobei ihre Phantasie immer eine Vorrangsstellung vor der reinen Technik haben sollte.

Das Hauptziel des European Krzysztof Penderecki Music Centre ist die Förderung junger begabter Musiker in der Interpretation der Sololiteratur, Kammermusik und Orchesterwerke unter der persönlichen Anleitung lebender zeitgenössischer Komponisten.
 

 

 

Statuten (Auszüge)

II. Aufgabengebiete im Tätigkeitsfeld des Centers


§ 4

1. Die vorrangige Aufgabe des Zentrums ist die Errichtung eines Campus sowie eines Konzertsaales, um die folgenden satzungsgemäßen Ziele verwirklichen zu können:

  • Die Erziehung der besten Nachwuchsmusiker aus aller Welt bis zu höchstem Niveau der künstlerischen Reife.
     
  • Das Organisieren (im Zentrum) der Begegnungen dieser Nachwuchskünstler mit Lehrern und mit im Bereich der Geisteswissenschaften tätigen Professoren, um ein Erfahrungsaustausch und gemeinsames Lernen und Studieren im Geiste der mitteleuropäischen Musiktradition zu ermöglichen.
     
  • Den jungen Musikergenerationen sollen fundierte musikalische Kenntnisse mittels wertvoller Kontaktpersonen und Erfahrungsaustausch vermittelt werden, die zum besseren Verständnis musikalischer Strukturen und Stile führen sollten.
     
  • Studenten sollten angeregt werden, eine Aufführungspraxis zu entwickeln, in dem die Phantasie immer Vorrang vor reiner Technik hat; dies setzt eine vertiefte Studie des philosophischen und sozialen Kontexts jedes einzelnen Werkes voraus.

2. Für die Erfüllung der satzungsgemäßen Ziele unter Nr.1 wird das Zentrum mit natürlichen und juristischen Personen sowie mit nichtjuristischen Organisationen zusammenarbeiten.

3. Ziele, die von denjenigen unter Nr. 1 abweichen, können nach vorheriger Zustimmung aller Organisatoren verfolgt werden.

 

Programmvorstand

  • Die bedeutendsten polnischen Komponisten
    Henryk Mikołaj Górecki - Präsident des Programmvorstandes
    Krzysztof Penderecki
     
  • Professoren der Musikakademie in Krakau
    Teresa Malecka
    Mieczysław Tomaszewski
     
  • Musikwissenschaftlerin
    Elżbieta Markowska

 

Meisterkurse

Meisterkurse haben unter anderem stattgefunden mit:

  • Helena Łasarska, Gesang
  • Grigori Zhyslin, Violine
  • Ivan Monighetti, Violoncello
  • Arto Noras, Violoncello
  • Michel Lethiec, Klarinette
  • Radovan Vlatkovic, Horn

     

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte www.eucemusic.org.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Twitter Facebook LinkedIn E-Mail Diese Seite mit anderen teilen
Print Diese Seite drucken